Kurzpraktikum von Thatjana Majer

Kaum ist man da, schon muss man wieder gehen.

 

mein Name ist Thatjana Majer, ich bin 25 Jahre alt und komme aus Lorch im Remstal. Einige haben mich in den letzten fünf-einhalb Wochen kennen gelernt: Beim Mittagessen, Abendessen, Kaffee und Kuchen, Jungschar, Religionsunterricht, Konfiunterricht, auf einer Sitzung, einer Freizeit oder im Gottesdienst. Denn all diese Dinge und einiges mehr durfte ich in meinem Kurzpraktikum vom 11.01. bis 22.02.2018 besuchen, mitgestalten oder sogar leiten. 

Die Zeit in der Kirchengemeinde Untermünkheim ging schneller vorbei als ich am Anfang meines Praktikums gedacht hatte. Daher auch meine Überschrift: „Kaum ist man da, schon muss man wieder gehen.“ Denn mein Praktikum ist schon wieder zu Ende. Es hat mir sehr viel Freude bereitet, mich in der Gemeinde einbringen zu dürfen. Ich bin dankbar für die Zeit, in der ich viel üben konnte und für die Menschen, denen ich begegnet bin. Herzlich möchte ich mich hiermit auch bei allen bedanken, bei denen ich essen durfte, für die Wohnmöglichkeit in Übrigs-hausen. Ein besonderer Dank gilt auch dem Verein für Jugendarbeit und Gemeindeaufbau, der mein Praktikum finanziert hat.

Für mich geht es nun zurück an das Theologische Seminar Adelshofen, an dem ich mein sechstes Semester der Gemeindepädagogenausbildung absolvieren  werde. Bis zu den Zwischenprüfungen im Sommer stehen noch einige Ausarbeitungen und Klausuren an. Ich würde mich freuen, wenn Sie/Ihr im Gebet an mich denkt. Im Herbst beginnt mein letztes Jahr mit einem Hauptpraktikum (von September 2018 bis Januar 2019), das ich voraussichtlich wieder hier in Untermünkheim machen werde. Gerne dürfen Sie/Ihr auch dafür beten, dass dies von meiner Schule aus genehmigt wird und wir uns dann im September wiedersehen oder neu kennen lernen. Hiermit verabschiede ich mich und wünsche Ihnen/Euch eine gesegnete Sommerzeit. 

Viele liebe Grüße

Thatjana Majer