Der Kirchengemeinderat

 

Am 19.1.2014 wurden die neu gewählten Kirchengemeinderäte von Pfarrer Engelhart in einem festlichen Gottesdienst in ihr Amt eingeführt. Die vier neu Gewählten Karin Beisswenger, Rolf Bullinger, Jochen Heiner und Hermann Stapf  wurden einzeln per Handschlag verpflichtet. Die übrigen  sieben, Eberhard Horlacher, Dorothea Klotz, Lorenz Kraft, Beate Müller, Günther Mogler, Walter Wannenwetsch und Christof Weber wurden gemeinsam eingesetzt und ihr Dienst unter den Segen Gottes gestellt.

Dem neuen Gremium gehören die genannten 11 Gewählten an, sowie  zusätzlich qua Amt Dieter Zimmermann als Kirchenpfleger und unsere beiden Hauptamtlichen Pfarrer Stefan Engelhart und Pfarrerin Nikola Lenke.
In der konstituierenden Sitzung wurden die Ämter neu verteilt. Einstimmig wurde erneut Lorenz Kraft zum Laienvorsitzenden  gewählt. Die Sitzungsvorbereitung wird durch die  beiden Pfarrer, Lorenz Kraft und Beate Müller erfolgen. 

Aufteilung der Sitze im Kirchengemeinderat

In den Kirchengemeinderat sind insgesamt 11 Mitglieder zu wählen. Die Sitze werden im Verhältnis der Gemeindegliederzahlen auf den Hauptort und die Nebenorte  verteilt. Bei der Zahl der Sitze, die auf die einzelnen Orte entfallen, handelt es sich um eine Mindestzahl.

Die Sitze, die Kandidatinnen und Kandidaten aus den einzelnen Orten oder Gruppen von Nebenorten vorbehalten sind, werden nach den erreichten Stimmenzahlen vergeben. Stehen diese Kandidatinnen und Kandidaten als gewählt fest, sind die übrigen Sitze im Kirchengemeinderat ausschließlich nach dem Verhältnis der Stimmenzahl zu vergeben. Es kommt dann nicht mehr darauf an, wo in der Kirchengemeinde die jeweilige Kandidatin oder der jeweilige Kandidat wohnt.

Daraus ergibt sich folgende Zusammenstellung der Zahlen von Kirchengemeinderäten, die zu wählen sind:

Dem neuen Gremium gehören die genannten 11 Gewählten an, sowie zusätzlich qua Amt Dieter Zimmermann als Kirchenpfleger und unsere beiden Hauptamtlichen Pfarrer Stefan Engelhart und Pfarrerin Nikola Lenke.In der konstituierenden Sitzung wurden die Ämter neu verteilt. Einstimmig wurde erneut Lorenz Kraft zum Laienvorsitzenden gewählt. Die Sitzungsvorbereitung wird durch die beiden Pfarrer, Lorenz Kraft und Beate Müller erfolgen.