Hauptpraktikum von Thatjana Majer

 

Die Zeit vergeht wie im Flug.

Liebe Gemeinde,

inzwischen sind die fünf Monate meines Hauptpraktikums (September – Januar) schon wieder vorbei. Dieses Mal lag mein Schwerpunkt auf meinem Hauptpraktikumsprojekt, das waren der Aufbau und die Durchführung von Abendgottesdiensten für Jugendliche ab 14 Jahren und das dazugehörige Team-Building. Dazu kamen dann noch die Schwerpunkte Religionsunterricht und Konfi-Unterricht. Neben weiteren kleineren Aufgaben fing ich auch an, meine Abschlussarbeit zu schreiben.

Die Zeit ist einfach wie im Flug vergangen, aber es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mit den Teens das Projekt zu planen, sie dabei zu unterstützen und es gemeinsam durchzuführen. Auch wenn ich nicht mehr da bin, wird das Team zwei weitere Abendgottesdienste für Teenager ab 14 Jahre planen und durchführen: einen gleich Anfang Februar und einen dann noch im April. Ganz herzlich möchte ich mich dabei bei meinem Team bedanken und ihm viel Freude bei den weiteren Gottesdiensten wünschen. Ich bin auch sehr dankbar für die Wohnmöglichkeit bei Familie Mogler und die Finanzierung des Praktikums durch den Verein. Für  mich geht es nun in die letzte Phase meiner Ausbildung zur Gemeindepädagogin am Theologischen Seminar in Adelshofen. In dieser Phase habe ich zwei religionspädagogische Prüfungen, ich werde meine Abschlussarbeit fertig schreiben und das Abschlussexamen machen.

 

„Heute ist nicht alle Tage, ich komm wieder, keine Frage.“ (Rosaroter Panther)

Mit diesen Worten von Paulchen Panther verabschiede ich mich, denn ich bekam noch vor meinem Abschied eine Zusage für die Jugendreferentenstelle in Untermünkheim und werde daher ab September 2019 mein Anerkennungsjahr in der Gemeinde beginnen. Dafür suche ich nun eine Wohnung für mich und meinen Hund Noel. Für alle Mithilfe bin ich sehr dankbar. Gerne dürfen Sie sich im Pfarramt melden.

Ich wünsche Ihnen und Euch eine gesegnete Frühlings- und Sommerzeit.

Viele liebe Grüße