Zwei Gemeindeabende und ein faszinierendes Theaterstück bringen uns in den Wochen vor Ostern Abraham nahe.

Da steht ein Mann unter dem weiten Himmelszelt. Go#

ruft ihn – zu Freiheit, Wagnis und Vertrauen. Das ist Abraham.

Zwei Gemeindeabende und ein faszinierendes

Theaterstück bringen uns in den Wochen vor Ostern

Abraham nahe. Zur besseren Planung bitten wir um Anmeldung

zu den beiden Gemeindeabenden im

Pfarramt, Tel. 0791/6805.

Abraham – Vater des Glaubens und der Religionen

Mittwoch, 20. März, 19.30 Uhr im Gemeindehaus

Abraham ist sowohl im Judentum und Christentum als

auch im Islam von großer Bedeutung.

Was verbindet die verschiedenen Religionen im Blick auf

Abraham, und wo liegen die Unterschiede? Gibt es eine

speziell christliche Sicht von Abraham? Und warum eigentlich

gilt gerade er als „Stammvater des Glaubens“?

Wir machen uns auf eine spannende Entdeckungsreise.


Abraham – aus Liebe

Samstag, 30. März, 19.30 Uhr

Theaterabend mit Benjamin Stoll in der Kilianskirche

Über das Stück: Ein Raum. Ein Stuhl. Kaltes Licht blendet

den jungen Abraham. Wie in einem Verhörzimmer

erzählt er von seinem Leben, als ob er sich rechtfertigen

müsse.

Rückblickend wird vor seinen Augen die Vergangenheit

auf einmal wieder lebendig. So erleben er und das Publikum

erneut die Verheißung eines Sohnes, die Geburt

Isaaks, die Vertreibung Ismaels und das junge Vaterglück
und die Liebe zu seinem einzig verbliebenen Sohn, Isaak.

Abraham erinnert sich ans Verstecken, Fußballspielen
und ans Sterne beobachten. Das Familienglück scheint
perfekt zu sein, als Abraham plötzlich von Go# einen
schweren Au$rag erhält. Er soll seinen einzigen Sohn
opfern. Gehorsam – jedoch schweren Herzens – begibt
sich Abraham auf die lange und für Isaak wohl letzte
Reise …

Über Benjamin Stoll: Er ist selbst Vater von drei Söhnen
und zwei Töchtern – studierte Theaterschauspiel
an der Akademie für darstellende Kunst in Ulm und
Kameraschauspiel für Film und Fernsehen in Berlin. Er
steht auf der Bühne, dreht für Film und Fernsehen,
schreibt Drehbücher und coacht und berät Führungskräfte,
Leistungssportler, Künstler und andere Spielmacher.

Benjamin Stoll spielt „Abraham - aus Liebe“ als Solo-Stück.
Die Figuren um Abraham herum erweckt er
durch seine schauspielerischen Fähigkeiten zum Leben.

Abraham – Leistung-Opfer-Gnade?

Donnerstag, 04. April, 19.30 Uhr im Gemeindehaus
Mutig ist Abraham aufgebrochen und hat Go#es Treue
erlebt. Aber dann ist da die fast schon unheimliche

Geschichte von der Opferung Isaaks.

Will Gott am Ende doch nur blindes Vertrauen?
Wie wichtig sind im Christentum Gehorsam, Opfer und Leistung?

Leben wir nicht aus Hoffnung und Gnade?

Ein Abend mit befreienden Einsichten zu zentralen biblischen Texten.