KGR – Wochenende in Birkach

 

Vom 20.-22. Januar waren die meisten KGR-Mitglieder und Bereichsleiter(innen) unserer Gemeinde gemeinsam mit Pfarrerin Lenke und Pfarrer Engelhart zur jährlichen Wochenendklausur, dieses Jahr im Pädagogisch-theologischen Zentrum (PTZ) in Stuttgart Birkach. Auch einige Ehepartner konnten dabei sein.

Wie schon im Januar 2015 und 2016 war als Referent Dr. Volker Brecht dabei. Da er zurzeit vor allem in Berlin tätig ist und vielfältige Kontakte und Begegnungen mit Abgeordneten des Bundestages und anderen politisch Verantwortlichen hat, stand die Bibelarbeit des Vormittags (der Tag nach dem Amtsantritt von Donald Trumpp) unter der Überschrift „Gebet und Weltverantwortung“.

Volker Brecht: „Mit der Person Jesu verbinden sehr viele Menschen etwas. Auch solche, die in Jesus nicht den Gottessohn sehen, haben vielfach einen Zugang zur Person Jesu, vor allem zu seinen Worten in der Bergpredigt. Das ‚Liebet eure Feinde, segnet die Euch fluchen‘ beschäftigt und bewegt auch Muslime und Atheisten. Umso mehr Grund haben wir als Christen, damit wirklich zu leben.“

Der Nachmittag stand dann im Zeichen der Erinnerung an die grundlegenden Einsichten der Reformation, die vier „soli/allein …“ (allein durch den Glauben, allein aus Gnade, allein die Bibel, allein Christus). Und immer wieder wurde deutlich, was das mit unserer Arbeit im Kirchengemeinderat und mit den Aufgaben der nächsten Monate und Jahre (etwa der geplanten Innenrenovierung der Kilianskirche) zu tun hat.

Am Sonntag früh waren wir zum Gottesdienst in Behausen und führten danach die gewonnenen Eindrücke und Ideen des Wochenendes zusammen – und wir merkten, dass die gemeinsam verbrachte Zeit, die Gespräche und biblischen Impulse vieles geöffnet haben, was in einer normalen Sitzung am Montagabend kaum in dieser Tiefe zum Sprachen kommen kann. 

Stefan Engelhart